Schritt 3: Handhabung

Lektion Fortschritt
0% Beendet
Schritt 3: Handhabung 1

In der Handhabung können dich verschiedene Situationen im Umgang mit der Waffe
erwarten, die du so auch im jagdlichen Alltag antreffen kannst. Wir zeigen dir im Folgenden einige davon:

Sichern / Entsichern

Laden / Unterladen / Entladen

Spannen / Entspannen

Schussabgabe

Schussabbruch

Waffe schießstandgerecht ablegen

Waffe schrankfertig machen

Handhabung Pistole HuK

Sichern / Entsichern

Sichern: Sicherungshebel in Richtung Schütze (hier nach unten) = Waffe ist gesichert.

Entsichern: Sicherungshebel in Richtung Wild = Waffe ist entsichert. Signalfarbe rot wird sichtbar.

Laden / Unterladen / Entladen

Unterladen: Laufkontrolle durchführen. Die Waffe ist geschlossen, gesichert und entspannt. Geeignete Munition im Kaliber 7,65 mm zur Hand nehmen und Magazin laden. Magazin in Waffe einführen. Es befinden sich nur Patronen im Magazin und keine Patrone im Patronenlager. Die Waffe ist nun unterladen.

Laden:  Waffe ist immer noch geschlossen, gesichert und entspannt. Eine Laufkontrolle ist bereits einen Schritt vorher durchgeführt worden. Es befindet sich nun aber das geladene Magazin in der Waffe. Durch Öffnen und wieder Schließen des Verschlusses der unterladenen Waffe, wird nun die erste Patrone aus dem Magazin in das Patronenlager befördert. Die Waffe ist nun geladen, da sich eine Patrone im Patronenlager befindet. 

Besonderheit: Die Walther PP(K) verfügt über einen Signalstift, der anzeigt, ob sich eine Patrone im Patronenlager befindet. Der Signalstift der Walther PP(K) in der Nähe des Abzugshahnes ist nun ausgerückt. Dadurch, dass die Waffe gesichert war, ist die Waffe immer noch entspannt, aber nun geladen. Durch das Zurückziehen des Verschlussstückes ist der Abzug aber wieder vorgespannt.  

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Entladen: Waffe ist immer noch gesichert. Waffe kurz im sicheren Bereich entsichern, damit sich Abzug entspannt und sofort wieder sichern. Magazin entnehmen. Waffe öffnen. Die bei einer geladenen Waffe noch im Patronenlager befindliche Patrone wird mit dem Öffnen der Waffe aus dem Patronenlager ausgeworfen. Achtung: Magazin muss entnommen werden! Ansonsten werden die noch im Magazin befindlichen Patronen in das Patronenlager nachgeschoben. Waffe ist nun entspannt, gesichert und entladen.    

Spannen / Entspannen

Spannen: Waffe wird durch das Zurückziehen bzw. Zurückfahren des Verschlussstückes gespannt, wenn sie entsichert ist. Die Waffe kann aber auch durch das Zurückziehen des Abzugshahnes von Hand gespannt werden (Single-Action). Um Abzugshahn zu spannen, muss Waffe immer entsichert sein, ansonsten spannt sich der Abzugshahn nicht. Die Schussabgabe ist somit per Double und per Single Action möglich. Die Waffe ist nach Schussabgabe: geladen, gespannt und entsichert.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Entspannen: Die Waffe entspannst du, indem du die Waffe sicherst. Mit dem Sichern entspannt sich die Waffe automatisch. Beachte bitte, dass du neben dem Abzugshahn auch den Abzug entspannen musst. In der Videosequenz erfährst du, wie es geht.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schussabgabe Single Action

Schussabgabe Single Action [= Einzelne Aktionen zur Schussauslösung durch Schützen erforderlich: 1. Hahn spannen, 2. Abzug betätigen und dadurch Schussauslösung], im Anschluss soll die Waffe entladen und geöffnet abgelegt werden.

  • Waffe ist bereits geschlossen, entspannt, geladen und gesichert.
  • In den Anschlag gehen.
  • Prüfling: “Ziel angesprochen, Vorder- und Hintergelände sind frei, ausreichend Kugelfang ist gegeben. Keine Personen im Umfeld sind gefährdet.” 
  • Waffe entsichern.
  • Waffe spannen, dafür Abzugshahn nach hinten ziehen bis dieser einrastet. (Aktion 1)
  • Schussabgabe durch Betätigung des Abzuges. (Aktion 2)
  • Waffe sichern. Dadurch wird die Waffe automatisch entspannt.
  • Magazin entnehmen. Verschlussstück nach hinten ziehen, dadurch wird die noch im Patronenlager befindliche Patrone ausgeworfen.
  • Magazin entladen und wieder in Waffe einsetzen (Ansonsten bleibt Verschlussstück nicht in hinterer Position, wenn Magazin nicht eingesetzt ist).
  • Verschlussstück zurückziehen, bis es in hinterer Position einrastet.
  • Magazin wieder entnehmen und neben der Waffe auf den Handhabungstisch legen.  
  • Prüfling: “Waffe ist geöffnet, gesichert, entspannt und entladen.” 

Schussabgabe Double Action

Schussabgabe Double Action [= Doppelte Aktionen zur Schussauslösung: Das Spannen des Abzugshahnes erfolgt durch Betätigen des Abzuges, danach bricht der Schuss], im Anschluss soll die Waffe entladen und geöffnet abgelegt werden.

  • Waffe ist bereits geschlossen, entspannt, geladen und gesichert.
  • In den Anschlag gehen.
  • Prüfling: “Ziel angesprochen, Vorder- und Hintergelände sind frei, ausreichend Kugelfang ist gegeben. Keine Personen im Umfeld sind gefährdet.” 
  • Waffe entsichern.
  • Schussabgabe durch Betätigung des Abzuges, der Schuss bricht (Aktion 1 und Aktion 2)
  • Waffe sichern. Dadurch wird die Waffe automatisch entspannt.
  • Magazin entnehmen. Verschlussstück nach hinten ziehen, dadurch wird noch im Patronenlager befindliche Patrone ausgeworfen.
  • Magazin entladen und wieder in Waffe einsetzen (Ansonsten bleibt Verschlussstück nicht in hinterer Position, wenn Magazin nicht eingesetzt ist).
  • Verschlussstück zurückziehen, bis es in hinterer Position einrastet.
  • Magazin wieder entnehmen und neben der Waffe auf den Handhabungstisch legen.
  • Prüfling: “Waffe ist geöffnet, gesichert, entspannt und entladen.” 

Schussabbruch bei Single Action, im Anschluss soll die Waffe entladen und geöffnet abgelegt werden.

  • Waffe ist bereits geschlossen, entspannt, geladen und gesichert.
  • In den Anschlag gehen.
  • Prüfling: “Ziel angesprochen, Vorder- und Hintergelände sind frei, ausreichend Kugelfang ist gegeben. Keine Personen im Umfeld sind gefährdet.” 
  • Waffe entsichern
  • Waffe spannen, dafür Abzugshahn nach hinten ziehen bis dieser einrastet. (Aktion 1)
  • Prüfer: “Sie kommen nicht zum Schuss, Schussabbruch.“
  • Waffe sichern. Dadurch wird die Waffe automatisch entspannt.
  • Magazin entnehmen. Verschlussstück nach hinten ziehen, dadurch wird die noch im Patronenlager befindliche Patrone ausgeworfen.
  • Magazin entladen und wieder in Waffe einsetzen (Ansonsten bleibt Verschlussstück nicht in hinterer Position, wenn Magazin nicht eingesetzt ist).
  • Verschlussstück zurückziehen, bis es in hinterer Position einrastet.
  • Magazin wieder entnehmen und neben der Waffe auf den Handhabungstisch legen.
  • Prüfling: “Waffe ist geöffnet, gesichert, entspannt und entladen.” 

Waffe schießstandgerecht ablegen

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Solltest du die Anweisung bekommen, die Waffe schießstandgerecht abzulegen, dann ist das ein Zeichen für dich, die Waffe entspannt, entladen, geöffnet, gesichert und mit leerem Magazin neben der Waffe abzulegen. Die Waffe ist dabei immer so abzulegen, dass das Fenster (Patronenauswurf) nach oben zeigt und die Waffe in Richtung Kugelfang gerichtet ist. Somit kann jeder auf dem Schießstand sehen, dass sich keine Patronen in der Waffe befinden.
  • Zusätzlich ist bei dem schießstandgerechten Ablegen immer nochmal eine Laufkontrolle durchzuführen.  

Waffe schrankfertig machen

  • Solltest du die Anweisung bekommen, die Waffe schrankfertig zu machen, dann ist das ein Zeichen für dich, die Waffe entspannt, entladen, geschlossen, gesichert und mit leerem Magazin in der Waffe abzulegen.
  • Zusätzlich ist bei dem Schrankfertig-Machen immer nochmal eine Laufkontrolle durchzuführen.  
  • Besonderheit bei der Walther PP(K): Weiter oben haben wir bereits gelernt, dass nicht nur der Abzugshahn der Walther PP(K) entspannt sein soll, sondern auch der Abzug. Das gilt selbstverständlich auch beim Schrankfertig-Machen. Vergiss also bitte nicht, den Abzug durch Entsichern und sofortiges Sichern zu entspannen.   

In der Prüfung sagt dir der Prüfer / die Prüferin z. B. ganz genau:

 

“Bitte laden Sie die Waffe und geben Sie einen Fangschuss ab.”

Es ist immer genau den Anweisungen des Prüfers / der Prüferin Folge zu leisten! Höre deshalb genau zu und nimm dir die Zeit. Und ganz wichtig: Üben, Üben, Üben, sowohl mit den Lernvideos als auch an den Ausbildungswaffen in deiner Jagdschule. 

Du wirst merken, wenn du die Zustandsbeschreibung (1) und die Sicherheitsüberprüfung (2) draufhast und die Abläufe fest in deinem Gedächtnis verankert sind, dann wird dir die Handhabung (3) sehr leicht fallen. Daher empfehle ich dir, die Schemata zur Zustandsbeschreibung (1) und zur Sicherheitsüberprüfung (2) zu verinnerlichen und mit deinem Ausbilder / deiner Ausbilderin fleißig zu üben!