Besonderheiten der Waffe

Lektion Fortschritt
0% Beendet
SLB Besonderheiten
  • Halbautomatische Selbstladebüchse. Nach der ersten Schussabgabe ist die Waffe automatisch wieder gespannt, geladen und entsichert und damit schussbereit. Durch einfaches Betätigen des Abzuges kann nun der nächste Schuss ausgelöst werden.
  • Gasdrucklader
  • Im entspannten Zustand lässt sich die Waffe nicht sichern. Das kennst du bereits von dem Repetierer im System Mauser 98.
  • Bei Abgabe des letzten Schusses bleibt der Verschluss automatisch in der hinteren Stellung und damit die Waffe geöffnet.
  • Zum Öffnen muss bei einigen Selbstladebüchsen (z. B. Merkel SR 1) bei entnommenem Magazin der Verschluss mit Hilfe der Verschlusssperre (Verschlussfanghebel) in der geöffneten Position arretiert werden. Das kennst du bereits von den Selbstadepistolen mit außenliegendem Verschlussfanghebel. Alternativ bleibt bei eingesetztem Magazin der Verschluss in der hinteren geöffneten Stellung, ohne dass du diesen mit der Verschlusssperre (Verschlussfanghebel) arretieren musst. Das kennst du bereits von den Selbstadepistolen mit innenliegendem Verschlussfanghebel. Besonderheit bei der Heckler & Koch 770: Der Verschluss bleibt auch bei entnommenem Magazin in der hinteren Stellung, ohne dass dieser mit der Verschlusssperre (Verschlussfanghebel) in der hinteren, geöffneten, Position arretiert werden muss.
  • Bei halbautomatischen Langwaffen ist § 19 Abs. 1 Nr. 2 (c) zu berücksichtigen, der besagt: „Verboten ist… mit halbautomatischen Langwaffen, die mit insgesamt mehr als drei Patronen geladen sind, sowie mit automatischen Waffen auf Wild zu schießen;“

Hinweis: Als nächstes folgt ein Quiz. Um das Quiz zu bestehen, musst du mindestens 90 % der Fragen richtig beantworten. Du kannst die Lektion abschließen und damit deinen Fortschrittsbalken vervollständigen, wenn du auf ” Als vollständig markieren” klickst. Viel Erfolg beim Quiz! 🙂 🐗